Skip to main content

Meinung

von Andreas Jüttner

Waffenlieferungen

Offener Brief an Olaf Scholz: Es gibt Denkfehler auf beiden Seiten

Die Debatte um Waffenlieferungen an die Ukraine wird derzeit mit viel Pro-und-Contra-Vehemenz geführt. Dabei werden Gräben vertieft statt Gespräche begünstigt – zum Beispiel mit Menschen aus der Generation, die selbst noch Krieg und dessen Auswirkungen erfahren hat.

Vor dem letzten von 24 Amtsjahren steht Peter Weibel als künstlerischer Vorstand des Karlsruher Zentrums für Kunst und Medien (ZKM). Für die verbleibenden zwölf Monate sind noch etliche Projekte geplant.
Auch der Karlsruher ZKM-Chef Peter Weibel hat den Offenen Brief an Olaf Scholz unterzeichnet. Foto: Artis/Uli Deck

Kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse, um alle Artikel auf bnn.de 7 Tage lang kostenlos zu lesen. Sie gehen damit kein Risiko ein. Denn die Registrierung geht auf keinen Fall in ein Abo über – versprochen!

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN sind berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang