Skip to main content

Was auf Eltern zukommt

Wann werden die Schulen in Baden-Württemberg wieder öffnen?

Weihnachten steht noch vor der Tür, da kreisen die Gedanken vieler Eltern schon um die große Sorge: Können die Kinder nach den Ferien überhaupt wieder zur Schule gehen? Kultusministerin Eisenmann vertröstet und deutet schon jetzt Entscheidungen quasi in letzter Minute an.

Mit Maske, aber ohne Sicherheitsabstand: Solche Szenen gab es in deutschen Schulen häufiger zu sehen. Die Initiative „Familien in der Krise“ wünscht sich ab 11. Januar dennoch offene Schulen – und ein verbessertes Gesundheitsvorsorgekonzept. „Wir zittern“, sagt eine Sprecherin zur neuen Ungewissheit, wie es denn nach den Weihnachtsferien weitergehen soll. Foto: Gregor Fischer/dpa

Verschoben ist der Termin für die Halbjahreszeugnisse: Die baden-württembergischen Lehrer dürfen sie in den meisten Klassen noch lange nach dem 10. Februar 2021 austeilen. Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) verkündete dies den Schulen nun per Rundschreiben.

Begründung: Wegen der vorgezogenen Weihnachtsferien fielen manche Klassenarbeiten aus – die Zeit für Nachholtermine und Zeugniskonferenzen sei im neuen Jahr „sehr knapp“ bemessen. Bis Ende Februar haben die Lehrer nun Spielraum – von wenigen Ausnahmen wie den Viertklässler-Zeugnissen abgesehen.

Auf eine andere Frage, die zahlreiche Eltern bewegt, gibt Eisenmann in dem Brief keine präzise Antwort: Können die Kinder nach den Weihnachtsferien am 11. Januar überhaupt wieder zur Schule gehen?

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang