Skip to main content

Geiseldrama

Olympia 72 in München: Das tragische Scheitern der heiteren Spiele

Olympia 72 in München sollte Deutschland weltweit als freundliches und friedliches Land präsentieren. Der Attentat der Terrorgruppe „Schwarzer September“ machte jedoch diese Pläne zunichte. Heute kann man sich im Olympiapark auf die Spuren des Terrors begeben.

Die unheimliche Gestalt auf dem Balkon: Die Fotografen halten fest, wie ein maskiertes Mitglied der palästinensischen Terrorgruppe „Schwarzer September“ mit der Polizei im Olympischen Dorf von München über die Freilassung der Geiseln verhandelt. Die Identität dieses Mannes wurde nicht bekannt.
Die unheimliche Gestalt auf dem Balkon: Die Fotografen halten fest, wie ein maskiertes Mitglied der palästinensischen Terrorgruppe „Schwarzer September“ mit der Polizei im Olympischen Dorf von München über die Freilassung der Geiseln verhandelt. Die Identität dieses Mannes wurde nicht bekannt. Foto: imago images/Everett Collection

Kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse, um alle Artikel auf bnn.de 7 Tage lang kostenlos zu lesen. Sie gehen damit kein Risiko ein. Denn die Registrierung geht auf keinen Fall in ein Abo über – versprochen!

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN sind berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang