Skip to main content

Architekt von Thermoselect

„Ich hätte nie gedacht, dass mein Entwurf einmal Kinder haben würde”

Am Lago Maggiore entwarf Mario Botta eine Kathedrale für die Müllverbrennung. Dass sein Entwurf auch im Karlsruher Rheinhafen in Form der Thermoselect-Anlage steht, hat er nicht gewusst.

Mario Botta, Stararchitekt aus der Schweiz, entwarf die Hülle für Thermoselect. Bekannt ist er für seine Sakralbauten in den Alpen. Foto: Nicola Gnesi

Die Technik hat nie funktioniert wie geplant. Aber das Gebäude ist ein architektonischer Star im Karlsruher Rheinhafen. Die Ferrari-rote Hülle der Thermoselect-Anlage basiert auf einem Entwurf des Schweizer Stararchitekten Mario Botta. Doch offenbar wusste der Baumeister überhaupt nicht, dass einer seiner Entwürfe am Rhein verwirklicht wurde. Botta plante den Thermoselect-Prototyp, der im italienischen Verbania am Lago Maggiore gebaut wurde. Mit Mario Botta sprach unser Redaktionsmitglied Sibylle Kranich.

Herr Botta, ich rufe an wegen der Thermoselect-Anlage in Karlsruhe.
Mario Botta

Ich fürchte, dass ich Ihnen dazu nicht viel sagen kann. Denn ich habe mich um das Projekt in Karlsruhe nie gekümmert.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang