Skip to main content

Konflikt zwischen Bauern und Umweltschützern

Zucker oder Honig? Die Rettung der Zuckerrübe bedroht die Bienen

Bevorzugen Sie Zucker oder doch lieber Honig? Per Notverordnung erlaubt die Landesregierung den Rübenbauern ein eigentlich verbotenes Gift einzusetzen. Neonicotinoid heißt das Mittel, das die Zuckerrübe retten soll – und vor zwölf Jahren das große Bienensterben am Oberrhein auslöste.
4 Minuten
4 Minuten

Für Badens Rübenbauern ist es die Rettung aus höchster Not, aber für die Bienen möglicherweise die Rückkehr des Grauens. Zwölf Jahre nach dem großen Bienensterben am Oberrhein dürfen Landwirte seit Jahresbeginn unter Auflagen wieder das Pflanzenschutzmittel Neonicotinoid einsetzen.

Per Notverordnung hilft die Landesregierung den Bauern damit beim Kampf gegen die Grüne Pfirsichblattlaus. Die hat es in unserer Region nämlich vor allem auf Zuckerrüben abgesehen.

Die Tierchen selbst sind gar nicht so schlimm, aber sie übertragen das gefürchtete Vergilbungsvirus. Die Rübe wird krank, ihre Blätter gelb und der Zuckergehalt der Frucht geht rapide zurück.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang