Nummer Eins beim ASV Grünwettersbach ist der Japaner Masataka Morizono. | Foto: GES

ASV Grünwettersbach in den USA

Aufschlag in Amerika

Anzeige

Wer den ASV Grünwettersbach zum Auswärtsspiel gegen den SV Mühlhausen in vier Wochen begleiten will, der sollte sich schon mal nach einer guten Flugverbindung erkundigen. Denn die Partie in der Tischtennis-Bundesliga wird nicht in Thüringen stattfinden, sondern in der US-Hauptstadt Washington. Um 19 Uhr deutscher Zeit werden Masataka Morizono und seine Teamkollegen an die Platte gehen.  Im Livestream der Tischtennis-Bundesliga (TTBL) und auf Sportdeutschland.TV können ASV-Fans, denen die Strecke  etwas zu weit ist, das Spiel ihrer Mannschaft sehen. Anlass für den Sprung über den Atlantik ist das 20. North American Teams Championship, das größte internationale Mannschaftsturnier mit rund 3 000 Aktiven.

In Bestbesetzung in die USA

„Das ist eine tolle Geschichte für unseren Sport hierzulande“, betonte Armin Freiburger, Geschäftsführer beim ASV Grünwettersbach, auch wenn es zunächst bei den Verantwortlichen der Tischtennis-Bundesliga und des Deutschen Tischtennisbundes einige Bedenken gegeben hatte.

Freiburger versichert, dass beide Teams in Bestbesetzung antreten werden und hebt damit auch den sportlichen Wert der ersten regulären Bundesliga-Partie außerhalb Deutschlands hervor.

Mehr zu den Hintergründen lesen Sie in der Print-Ausgabe vom Samstag.