Vincent Feigenbutz
Vincent Feigenbutz in Kampfstellung. | Foto: Bernd Wüstneck/Archiv

Weltmeister aus Karlsruhe

Boxer Feigenbutz sucht seinen Siegerkranz

Anzeige

Box-Weltmeister Vincent Feigenbutz aus Karlsruhe hat ein kleines Problem: Noch in der Nacht seines Triumphes am Samstag ist ihm sein Siegerkranz abhanden gekommen. Nun sucht der Boxer per Facebook nach dem Dieb.

Box-Weltmeister Vincent Feigenbutz aus Karlsruhe hat eigentlich keinen Grund, traurig zu sein: In einem packenden Kampf bezwang er Samstagnacht in Rheinstetten den Polen Przemyslaw Opalach durch technischen K.o. in der fünften Runde und holte sich damit den Titel der Global Boxing Union (GBU) im Supermittelgewicht zurück.

Nur ein kleines Problem gibt es da: Wie sein Vater Thomas Feigenbutz nun auf Facebook verkündete, wurde wohl noch in der Nacht des Triumphes der Siegerkranz des Boxers geklaut. „Wenn jemand ein schlechtes Gewissen verspürt oder einen Hinweis über den Verbleib des Siegerkranzes geben kann, wären wir sehr dankbar“, schreibt der Vater des Karlsruher Box-Weltmeisters. Es sei „einfach respektlos“, so Feigenbutz, einen Sportler seiner Siegesauszeichnung zu berauben. „Bei Rückgabe ist die Sache für uns erledigt“ heißt es versöhnlich in der Mitteilung.

 

bnn