Skip to main content

Turnier im Eisschnelllauf

Erster Shorttrack-Weltcup in Bietigheim-Bissingen

In Bietigheim-Bissingen wird kommendes Jahr zum ersten Mal ein Shorttrack-Weltcup ausgetragen. Die Stadt an der Enz ist damit neben Dresden der zweite deutsche Weltcup-Standort, an dem die Wettkampfserie auf dem Eis veranstaltet wird.

Anna Seidel ist die beste Shorttrackerin Deutschlands. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Wie die Organisatoren am Dienstag nach einer Entscheidung der Internationalen Eislauf-Union (ISU) in der schwäbischen Stadt bekannt gaben, wird der Weltcup vom 19. bis 21. Februar stattfinden. Wo genau das Turnier ausgetragen werden soll, wurde bisher noch nicht verkündet.

Was ist Shorttrack?

Beim Shorttrack kämpfen mehrere Eisschnellläufer auf einer ovalen Bahn um den Sieg. Im Gegensatz zur Rennstrecke des klassischen Eisschnelllaufs beträgt die Streckenlänge hier allerdings nur 111,12 Meter. Außerdem wird der Gewinner nicht über die Bestzeit ermittelt, sondern über die Platzierung des Läufers.

„Ich freue mich sehr auf den Weltcup in Bietigheim-Bissingen. Es ist für unseren Sport extrem wichtig, dass wir hochkarätige Veranstaltungen im eigenen Land haben“, sagte Deutschlands beste Shorttrackerin Anna Seidel.

nach oben Zurück zum Seitenanfang