Skip to main content

Champions League

FC Bayern startet Chelsea-Countdown

Bayern-Coach Hansi Flick (M) beobachtet seine Spieler beim Training. Foto: Sven Hoppe/dpa

Der FC Bayern München hat die finale Vorbereitung auf die Fortsetzung der Champions League begonnen, für die er Änderungen am Kader vorgenommen hat.

Bright Akwo Arrey-Mbi, Jamal Musiala, Malik Tillman und Keeper Nummer drei Christian Früchtl wurden als vier Spieler auf der A-Liste nachnominiert. Vier andere wurden dafür von dieser Liste gestrichen, die auch nach der Nachmeldung nur maximal 25 Spieler umfassen darf.

Der zum SV Darmstadt ausgeliehene Lars Lukas Mai steht ebenso nicht mehr auf dieser Liste wie auch Oliver Batista Meier, Sarpreet Singh und Joshua Zirkzee. Durch die Änderungen wurde Platz auf der A-Liste für die neuen Akteure geschaffen. Meier und Zirkzee sind nun als Spieler der sogenannten B-Liste gemeldet und können weiter eingesetzt werden. Der 19-jährige Niederländer Zirkzee war in dieser Saison als Backup für Robert Lewandowski wiederholt erfolgreich und erzielte bereits vier Bundesliga-Tore.

Nach einem freien Sonntag und einer Trainingseinheit via Videoschalte am Montag ließ Trainer Hansi Flick den Doublesieger wieder auf dem Platz schwitzen. Die Gruppe der nicht für die Königsklasse spielberechtigten Akteure um Neuzugänge wie Leroy Sané trainierte der neue Assistent Miroslav Klose.

Das Achtelfinalrückspiel gegen den FC Chelsea findet am Samstag (21.00 Uhr) statt. Die Bayern haben nach einem 3:0 im Hinspiel vor der Corona-Pause beste Chancen auf das Ticket für das Finalturnier vom 12. bis 23. August in Lissabon. Dort wäre im Viertelfinale der FC Barcelona oder der SSC Neapel der Gegner.

nach oben Zurück zum Seitenanfang