Skip to main content

Online-Wahl

Der neue KSC-Präsident ist gewählt: Die Wahl im Live-Ticker zum Nachlesen

Holger Siegmund-Schultze ist neuer Präsident des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC.

Die KSC-Mitglieder haben den Präsidenten wegen der Corona-Pandemie online gewählt. Foto: BNN-Grafik/©JYPIX/Schlegelfotos – stock.adobe.com

Der bisherige Vizepräsident erhielt bei der außerordentlichen und wegen der Corona-Pandemie virtuell durchgeführten Mitgliederversammlung der Badener am Donnerstagabend 60,52 Prozent der Stimmen. Insgesamt stimmten 2982 online zugeschaltete Mitglieder ab. Als neuer Vizepräsident wurde Martin Müller gewählt.

Veränderungsprozess konsequent fortsetzen

„Der Profifußball befindet sich in der größten Krise seit seiner Entstehung, und wir als KSC sind mit einer eigenen Krise mittendrin. Das bedeutet, dass wir den Veränderungsprozess, der seit gut zwei Jahren im Verein läuft, konsequent fortsetzen müssen und angesichts der Herausforderungen, die vor der Tür stehen, dabei keine Zeit verlieren sollten“, hatte Siegmund-Schultze bei seiner Vorstellung gesagt.

Neben dem 53-Jährigen hatten sich noch vier weitere Kandidaten für die Nachfolge des im Mai zurückgetretenen Ex-Präsidenten Ingo Wellenreuther beworben: der frühere Karlsruher Spieler und Manager Rolf Dohmen, der Unternehmensberater Kai Gruber, die Polizeibeamtin Dorotheé Augustin sowie Axel Kahn, Inhaber einer Werbeagentur und Bruder des ehemaligen Weltklasse-Torhüters Oliver Kahn.

Rolf Dohmen: „Denen zeigst du nochmal, was du kannst”

Kai Gruber: „Andere machen es uns vor”

Axel Kahn: „Habe wahnsinnig Bock auf diese Aufgabe”

Holger Siegmund-Schultze: „Nähe durch Distanz”

Dorothée Springmann: „Kennenlernen, dann urteilen”

Bereits am Sonntag mussten sich alle fünf Bewerber auf dem Karlsruher Messplatz den Fragen der KSC-Anhänger stellen. Wegen des Corona-Virus fand die Inforunde auf dem aktuellen Gelände des Autokinos statt. Veranstalter waren die Supporters Karlsruher, der Dachverband der Fans. Die gesamte Veranstaltung gibt es hier zum Nachlesen.

Bei einigen KSC-Fans haben sich auch schon erste Favoriten gebildet. Besonders die Tatsache, dass die Chance bestand, direkt mit den Kandidaten zu sprechen, kam an. „Diese Nähe macht auch den KSC aus”, erklärte ein KSC-Fan.



KSC
nach oben Zurück zum Seitenanfang