Vor dem Spiel des VfB Stuttgart gegen Bayer 04 Leverkusen am Samstag sollen sich in Stuttgart auch Fans des Karlsruher Sportclubs (KSC) geprügelt haben. | Foto: Hora

Ein Jahr Stadionverbot

KSC-Anhänger prügeln sich in Stuttgart mit Leverkusen-Fans

Anzeige

Vor dem Spiel des VfB Stuttgart gegen Bayer 04 Leverkusen am Samstag sollen sich in Stuttgart auch Fans des Karlsruher Sportclubs (KSC) geprügelt haben.

Wie die Polizei berichtet, sei es gegen 11.30 Uhr auf dem Cannstatter Marktplatz zu einer körperlichen Auseinandersetzung unter etwa 100 Personen gekommen. Nachdem mehrere Passanten über Notruf die Polizei verständigt hatten, wurde durch etwa 30 Streifenwagenbesatzungen die Lage schnell unter Kontrolle gebracht. Vor Ort konnten insgesamt 67 Personen vorläufig festgenommen werden. Hierbei handelte es sich ausschließlich um Leverkusen-Fans sowie KSC-Anhänger.

Sieben Personen verletzt

Mögliche beteiligte Fans des VfB Stuttgart konnten nicht mehr festgestellt werden. Durch die Auseinandersetzung wurden sieben Personen leicht verletzt. Es entstanden keine nennenswerten Sachschäden. Gegen alle Festgenommen werden Ermittlungsverfahren wegen schwerem Landfriedensbruch eingeleitet.

Ein Jahr Stadionverbot

Die an der Auseinandersetzung beteiligten Personen wurden durch den VfB Stuttgart mit einem bundesweit gültigen Stadionverbot über die Dauer eines Jahres belegt. Die Bayer-04-Fans wurden nach der Anzeigenaufnahme mit dem Bus in Richtung Leverkusen zurückgebracht. Die Ermittlungen hinsichtlich weiterer Beteiligter dauern an.

Zeugen und mögliche Geschädigte werden gebeten, sich mit den Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei unter der Telefon (0711) 89905778 in Verbindung zu setzen.

ots/ BNN