Skip to main content

Mitgliederversammlung am Mittwoch

KSC begegnet Corona-Schäden mit Finanz-Strategie

Holger Siegmund-Schultze leitet am Mittwochabend seine erste Ordentliche Mitgliederversammlung als KSC-Präsident. Bei der virtuellen Verabredung geht es auch um die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie und um die andauernde Krisenbewältigung.

Aufwärtstendenzen: KSC-Präsident Holger Siegmund-Schultze sieht das Zweitliga-Schlusslicht unter seiner Regie und trotz der Corona-Krise in allen Handlungsfeldern Fortschritte erzielend. Foto: Markus Gilliar/GES

Anhaltend angespannt ist das Klima in der Profifußballbranche. KSC-Geschäftsführer Michael Becker erwartet, dass sich viele Vereine Anfang bis Mitte kommenden Jahres coronabedingt einer „riesigen wirtschaftlichen Herausforderung“ gegenübersehen. Fragen der Gegenfinanzierung werden verstärkt auftreten.

War im Frühjahr der Tenor in der Deutschen Fußball Liga (DFL), dass es auf so einigen Club-Geschäftsstellen ans Eingemachte gehen könnte, so haben der Restart und die wiedereinsetzenden Geldausschüttungen seitens der TV-Partner die befürchtete Pleitewelle abgewendet.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang