Fußballderbys zwischen dem Karlsruher SC und VfB Stuttgart stehen immer unter einem besonderen Vorzeichen. Diese Aufnahme stammt aus dem Februar 2008 und zeigt im Gottlieb-Daimler-Stadion den Stuttgarter Ludovic Magnin (rechts) im Zweikampf mit KSC-Akteur Christian Timm. | Foto: Weißbrod/dpa

Rivalität hat lange Geschichte

KSC gegen VfB: Die Derby-Termine der kommenden Saison stehen

Anzeige

KSC gegen VfB, Karlsruhe gegen Stuttgart, Baden gegen Württemberg – es wird das Derby der zweiten Liga. Jetzt steht der neue Spielplan fest. Und damit auch, wann der Karlsruher SC und der VfB Stuttgart in der kommenden Saison 2019/20 aufeinandertreffen: Im November 2019 sowie im April 2020.

Am 14. Spieltag wird der KSC zwischen dem 22. und 25. November in Stuttgart zu Gast sein. Das Treffen der Rückrunde findet am 31. Spieltag zwischen dem 24. und 27. April 2020 in Karlsruhe statt. Die genauen Termine stehen noch aus.

Nicht irgendein Derby

Es ist nicht irgendein Derby, es ist das Derby im baden-württembergischen Profifußball. Nachdem sich die Karlsruher Profis am 11. Mai mit einem 4:1-Auswärtssieg bei Preußen Münster zurück in die 2. Liga gespielt hatten, spekulierten die ersten bereits auf eine Begegnung mit den Stuttgartern. Da waren die aber noch gar nicht abgestiegen.

Zwei Wochen später, am 27. Mai, stand es dann fest: Der VfB stieg zum dritten Mal in seiner Geschichte aus der Bundesliga ab. Somit war die erneute Begegnung mit dem KSC gesetzt.

Lange Geschichte

Bei der Rivalität der beiden Mannschaften geht es um mehr als nur Fußball. Der französische Kaiser Napoleon Bonaparte erhob Württemberg 1806 zum Königreich, Baden war nur Großherzogtum. 1952 folgte dann die von vielen Badenern nicht gewollte Zusammenlegung, die Gründung Baden-Württembergs. Stuttgart wurde Landeshauptstadt.

Die beiden letzten Derbys fanden am 30. Oktober 2016 und 9. April 2017 statt. Beide Male verlor der KSC. Nun trifft also ein ehemaliger Erst-Ligist auf einen ehemaligen Dritt-Ligisten: Traurige Absteiger gegen euphorische Aufsteiger? Die Partien im November 2019 in der Mercedes-Benz-Arena und im April 2020 im Wildpark werden es zeigen.

Auch der übrige Spielplan für den Karlsruher SC in der neuen Bundesliga-Saison 2019/2020 steht fest. Das erste Heimspiel gegen Sandhausen gibt es etwa schon Mitte September.

Wegweisende Entscheidung am Samstag

Vorab steht beim Karlsruher Aufsteiger aber noch eine wegweisende Entscheidung an: Am morgigen Samstag stimmen die Vereins-Mitglieder ab 11 Uhr in einer außerordentlichen Hauptversammlung im Wildpark über eine Ausgliederung des Profispielbetriebs in eine Kapitalgesellschaft ab. bnn.de berichtet live in einem Ticker.