Skip to main content

Spiel im Jugendstadion

KSC lässt 320 Fans zum Testspiel gegen den FSV Frankfurt zu

Den ersten Test des KSC am Samstag gegen den FSV Frankfurt dürfen nun doch Zuschauer vor Ort verfolgen, 320 sind zugelassen. Zudem hat sich der Zweitligist für Mitte August mit dem SC Freiburg verabredet.

Zuschauer erlaubt: Auch zum ersten Test am Samstag dürfen, wie hier zum Auftakttraining am Dienstag, Fans kommen. Foto: Markus Gilliar/GES

Zum ersten Testspiel des Karlsruher SC in der Vorbereitung auf die neue Zweitliga-Saison dürfen nun doch Zuschauer kommen. Wie der KSC mitteilte, sind beim Spiel gegen den Regionalligisten FSV Frankfurt am kommenden Samstag (14 Uhr) im Jugendstadion 320 Fans zugelassen. Die Karten sind ausschließlich über den Online-Ticketshop des Clubs erhältlich.

Beim Pokalspiel des KSC II im Grenke Stadion sowie beim Trainingsauftakt im Wildparkstadion habe man sehr gute Erfahrungen auf Basis des detaillierten Hygienekonzepts gemacht, erklärte KSC-Geschäftsführer Michael Becker. „Das macht es uns nun möglich, auch Testspiele vor Ort mit Zuschauern auszutragen.”

Test beim SC Freiburg am 15. August

Ob zur Partie gegen den Drittliga-Aufsteiger 1. FC Saarbrücken am 12. August, die ebenfalls im Jugendstadion angesetzt ist, auch Fans kommen dürfen, steht noch nicht fest. Ursprünglich hatte der badische Zweitligist, der am Dienstag ins Training eingestiegen war, geplant, die Testspiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit auszutragen.

Indes steht ein weiterer Sparringspartner der Blau-Weißen fest. Am 15. August (14.30 Uhr) gastiert der KSC beim Bundesligisten SC Freiburg. Zuschauer sind bei dem badischen Duell nicht zugelassen.



KSC
nach oben Zurück zum Seitenanfang