Skip to main content

BNN-Interview

KSC-Profi Jung im Interview: „Ich bin ja kein Invalide“

Ex-Nationalspieler Sebastian Jung muss noch fit werden, bevor er dem Karlsruher SC helfen kann. Der 30-Jährige ist aber guter Dinge. Seine Trainer in Karlsruhe kennt er noch aus ganz anderen Fußball-Tagen.

Debütant im KSC-Dress: Sebastian Jung (links), angegriffen vom Mainzer Abass Issah, spielt den Ball zu einem Mitspieler weiter. Foto: Helge Prang/GES

Immerhin: Ein A-Länderspiel ziert die Fußballer-Biografie von Sebastian Jung. Im Mai 2014 setzte Joachim Löw den Rechtsverteidiger, dessen offensive Interpretation der Position dem Bundestrainer gefiel, beim torlosen WM-Vorbereitungsspiel in Hamburg gegen Polen ein.

Dem Kader, der Monate später Weltmeister wurde, gehörte der Hesse dann nicht an. Hatte er es bei Eintracht Frankfurt zwischenzeitlich zum Kapitän gebracht, erhielt seine Laufbahn nach seinem Wechsel von der Eintracht zum VfL Wolfsburg und einem Kreuzbandriss eine Delle. Muskuläre Verletzungen und immer wieder neue Anläufe blieben Karrierebegleiter – auch, nachdem er sich im Sommer 2019 in die Zweite Liga zu Hannover 96 bewegte.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang