Skip to main content

BNN-Interview

KSC-Torjäger Hofmann beendet sein Schweigen: „Für die Mannschaft tut es mir leid“

Philipp Hofmann hat sich in den vergangenen Wochen äußerst schweigsam, wenn es um seinen Verbleib beim KSC ging. Auch nach der Niederlage gegen Regensburg am Samstag, wollte sich der Stürmer nicht äußern. Für die BNN hat er am Sonntag sein Schweigen gebrochen.

Schwach vom Punkt: Philipp Hofmann rutscht weg beim Strafstoß. Foto: Helge Prang/GES

Philipp Hofmann machte am Samstag nach der 0:1-Niederlage des Karlsruher SC in Regensburg große Bögen um die Fragesteller. Selbst auf die Sky-Kamera hatte der Stürmer, der bei seinem Liga-Saisondebüt die Ausgleichschance vom Elfmeterpunkt vergab, keine Lust.

Am Sonntag äußerte sich der 27-Jährige im Gespräch mit den Badischen Neuesten Nachrichten erstmals nach seinem geplatzten Wechsel zu seiner Lage beim Zweitligisten und dem Spiel an der Donau.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang