Rund 800 Zuschauer sind am Sonntag zum ersten öffentlichen KSC-Training in den Wildpark gekommen.
Rund 800 Zuschauer sind am Sonntag zum ersten öffentlichen KSC-Training in den Wildpark gekommen. | Foto: Hora

Fotogalerie

KSC-Trainingsauftakt: Die schönsten Bilder der ersten Trainingseinheit

Anzeige

Beim Karlsruher SC hat die Vorbereitung auf die Zweitliga-Saison 2019/2020 begonnen. Zum ersten öffentlichen Training der Profimannschaft am Sonntag sind rund 800 Zuschauer gekommen, um die neuen und alten KSC-Spieler zu begrüßen. Bei Sonnenschein und 24 Grad war die Stimmung entspannt und das Training locker.

Neuzugänge beim KSC

Verstärkt hat sich der badische Zweitligist für die neue Runde bisher mit den Angreifern Philipp Hofmann (Eintracht Braunschweig) und Marco Djuricin (Grasshopper Zürich), mit dem Linksverteidiger Dirk Carlson (Grasshopper Zürich), mit dem defensiven Mittelfeldspieler Lukas Fröde (MSV Duisburg) und dem Torhüter Marius Gersbeck (Hertha BSC). Weitere Transfers sind noch bis 31. August möglich, bis zu diesem Termin ist das Transferfenster geöffnet.

Nicht beim Trainingsauftakt dabei waren Dominik Stroh-Engel, Valentino Vujinovic und Alexander Siebeck mit denen KSC-Trainer Alois Schwartz nicht mehr plant. Aktuell fasst der Kader 23 Feldspieler und vier Keeper.

Fans feiern Miller

Der frühere KSC-Keeper Markus Miller (37), der ab dieser Saison der neue Torwarttrainer der Profis ist und von Hannover an seine alte Wirkungsstätte zurückkehrt, wurde bei den Fans besonders gefeiert.


Testspiele und Trainingslager

Ehe es für das KSC-Team am 2. Juli ins Trainingslager nach Waidring (Österreich) geht, können die KSC-Fans bei zwei Testspielen ihrer Mannschaft zusehen: Am Mittwoch, 26. Juni, um 18.30 Uhr trifft der Zweitligist auf dem Hardtwald-Sportplatz auf den FV Linkenheim und am Sonntag, 30. Juni, um 17 Uhr auf dem Platz des FV Germania Rauental auf den SC Durbachtal.