Elfemeterschiessen: Torwart Benjamin Uphoff (KSC) gegen Otar Kiteishvili (SK Sturm Graz)
Elfemeterschiessen: Torwart Benjamin Uphoff (KSC) gegen Otar Kiteishvili (SK Sturm Graz) | Foto: GES/Oliver Hurst

125 Jahre Karlsruher SC

Live-Ticker: KSC unterliegt gegen Hertha und Sturm Graz

Anzeige

Der Karlsruher SC unterlag in seinem Jubiläumsturnier zum 125. Vereinsgeburtstag in beiden Partien im Elfmeterschießen. Gegen SK Sturm Graz verlor der KSC mit 6:7 und gegen Hertha BSC 3:5. Im normalen Spielverlauf konnte der KSC gut mithalten und sich vor 2500 Zuschauern je ein Remis sichern. Spielentscheidend war aber jeweils das Elfmeterschießen, das nach 45 Minuten ohne Sieger, in diesem Blitzturnier automatisch folgte.

Die einzige Partie am Samstagnachmittag ohne Elfmeterschießen war ohne KSC-Beteiligung. Das Spiel der Berliner gegen Graz endete mit einem 0:1-Sieg für die Hertha. Passend zum Jubiläumsturnier kamen mit den Berlinern und dem Team aus der Steiermark zwei Vereine, deren Fans eng mit Karlsruher Anhänger befreundet sind. Für den Ex-Herthaner und neuen KSC-Keeper, Marius Gersbeck, war es sogar ein direktes Wiedersehen mit dem alten Arbeitgeber. Der Torwart wurde im Juni verpflichtet. 

Sein letztes Testspiel will der KSC am 20. Juli bestreiten, einen passenden Gegner allerdings hat Sportdirektor Kreuzer bis jetzt noch nicht gefunden. In zwei Wochen darf der KSC gegen den SV Wehen Wiesbaden (28. Juli) wieder Zweitliga-Luft schnuppern darf. Für die Fans der Vereine war nach dem Turnier gemeinsames Feiern angesagt – bei Freibier. Die Spielbegegnungen der drei 45-minütigen Partien in unserem Live-Ticker zum Nachlesen.