Skip to main content

Hofmann bleibt

Beim KSC gibt es bis Ende der Transfer-Periode keine Wechsel mehr

Am letzten Tag der Wechselperiode trudelte für Philipp Hofmann kein unmoralisches Angebot mehr ein, mit dem sich der Karlsruher SC hätte beschäftigen müssen. So bleibt der Stürmer mindestens bis zum Winter beim Zweitligisten.

Kein Geld für mehr: Sportgeschäftsführer Oliver Kreuzer blieb am letzten Transfertag nur Marktbeobachter. Foto: Helge Prang/GES

Am letzten Transfertag der ungewöhnlich langen Wechselperiode blieb es beim Karlsruher SC so ruhig wie erwartet. Weder verstärkte noch verließ in letzter Sekunde ein Fußballprofi das Zweitliga-Schlusslicht.

Ein unmoralisches Angebot für Philipp Hofmann, dessen Vertrag sich bei den Badenern nach fünf weiteren Liga-Einsätzen verlängern wird, blieb aus. „Er wird sich reinhängen und wieder zu dem Hofmann werden, der unser Offensivspiel prägen wird“, erwartete Sportgeschäftsführer Oliver Kreuzer.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang