Martin Kaymer
Martin Kaymer kam am ersten Tag der PGA Championship noch nicht in Schwung. | Foto: Andres Kudacki/AP

Major-Turnier

PGA Championship: Fehlstart für Kaymer – Koepkas Golf-Gala

Anzeige

New York (dpa) – Deutschlands Top-Golfer Martin Kaymer ist schwach in die 101. PGA Championship gestartet.

Der 34-Jährige aus Mettmann spielte auf dem Bethpage Black Course in der Nähe von New York nur eine 74er-Runde und kam zum Auftakt des zweiten Major-Turniers des Jahres nicht über den geteilten 91. Rang hinaus. «Das war heute ein harter Tag auf den Grüns», teilte Kaymer auf Instagram mit. «Da ist noch einiges an Arbeit für morgen früh übrig.» 2010 hatte er bei der PGA Championship in Whistling Straits den ersten von bislang zwei Major-Titeln gewonnen.

Titelverteidiger Brooks Koepka legte auf dem schweren Par-70-Kurs auf Long Island einen Traumstart hin. Der 29 Jahre alte Golfstar aus den USA spielte eine überragende 63er-Runde und übernahm damit die Führung vor dem Neuseeländer Danny Lee (64 Schläge) und Tommy Fleetwood (67) aus England. «Das war mit Sicherheit eine der besten Runden, die ich als Profi gespielt habe», sagte der dreimalige Major-Sieger nach seinem beeindruckenden Auftritt.

Für den 43 Jahre alten Superstar Tiger Woods lief es vier Wochen nach seinem triumphalen Sieg beim Masters in Augusta zum Auftakt der mit elf Millionen Dollar dotierten Veranstaltung noch nicht rund. Der 15-malige Major-Champion aus den USA war zusammen mit Koepka auf dem Platz unterwegs und benötigte neun Schläge mehr als sein Kontrahent. Am Ende des ersten Tages lag Woods mit 72 Schlägen auf dem geteilten 51. Platz.