Skip to main content

Abstimmung über Saisonstart

Klares Votum: Amateurhandballer in Baden legen am Wochenende los

Ein offener Brief hatte kurz vor dem Saisonstart noch einmal für Wirbel gesorgt. Jetzt ist klar: Die Saison in den Ligen des Badischen Handball-Verbandes beginnt wie geplant an diesem Wochenende.

Anwurf: Nach dem es zuletzt noch einmal Kritik am Saisonstart gegeben hat, starten die Handballer nun doch wie geplant in ihre Pflichtspielrunde. Foto: Sportfoto Zink/imago images

Die Saison in den Ligen des Badischen Handball-Verbandes (BHV) startet wie vorgesehen an diesem Wochenende. Dies ist das klare Ergebnis einer kurzfristigen Abstimmung unter den Vereinen, nachdem 16 Clubs in einem offenen Brief den Zeitpunkt des Starts wegen der Corona-Risiken kritisiert hatten.

Das Votum war dabei nun eindeutig. „Lediglich 31 am Spielbetrieb beteiligte Vereine (141) und Spielgemeinschaften (70) haben sich gegen den Saisonstart am 19. September ausgesprochen. Das entspricht 15 Prozent. Fünf Vereine haben sich enthalten“, teilte der BHV am Freitagvormittag mit. Als Alternative war den Clubs eine Starttermin im Januar zur Wahl gestellt worden.

„Es wird unverständlicherweise nicht über eine potenzielle Infektionsgefahr im Ligaspielbetrieb und eine wieder steigende Infektionslage im Land gesprochen. Diese Punkte werden unserer Meinung nach sträflich vernachlässigt“, hatten die Vereine in ihrem Brief erklärt, der BHV-Präsident Peter Knapp Anfang der Woche erreicht hatte. Zu den Unterzeichnern gehören die Badenligisten TV Knielingen und SG Stutensee-Weingarten, ferner unter anderem die TS Durlach, TG Eggenstein, der TV Neuthard und die SG Graben-Neudorf.

Die kommenden Wochen werden in jedem Verein einen großen Lernprozess mit sich bringen.
BHV-Präsident Peter Knapp

„Wir haben unzählige Stunden in die Vorbereitung gesteckt. Eine Verschiebung um wenige Wochen hätte uns nicht weitergebracht“, erklärte Vizepräsident Spieltechnik Harry Sauer nach der klaren Entscheidung. Ende August hatte der Verband sich auf den 19. September als Auftakttermin geeinigt. „Insgesamt 598 Freundschaftsspiele in den vergangenen Wochen zeigen, dass die Vereine spielen wollen“, bilanzierte der BHV nun noch einmal.

„Die kommenden Wochen werden in jedem Verein einen großen Lernprozess mit sich bringen. Vereine werden weiter am Hygienekonzept arbeiten und Schwerpunkte anders setzen als in der Theorie geplant. Unser Angebot steht weiterhin – Vereine können jederzeit den Kontakt zu uns suchen“, wurde Präsident Knapp in der Mitteilung von Freitag zitiert.

nach oben Zurück zum Seitenanfang