Skip to main content

Für Zuschauer und Spieler

Ohne Abstand schnell im Abseits: Diese Corona-Regeln gelten im Amateurfußball

Die neue Saison ist angelaufen – unter speziellen Voraussetzungen. Denn die Corona-Pandemie bringt nach wie vor Einschränkungen mit sich, sowohl für Spieler als auch für Zuschauer. Besonders die Einhaltung des Mindestabstands scheint dabei Probleme zu bereiten.

So wird’s gemacht: Beim Kreispokalspiel des TuS Ellmendingen gegen den FC Alemannia Hamberg halten sich die Zuschauer und Spieler auf der Ersatzbank an die Regelungen. Foto: Harry Rubner

Immer wieder gibt es dieser Tage Momente, in denen das Geschehen auf den Sportplätzen im Amateurfußball für einige Augenblicke in den Hintergrund rückt. Im Zentrum des Interesses steht dann besonders das, was zahlreiche Fotografen weit über die Region hinaus rund um die Plätze beobachten und in Bildern festhalten: die Zuschauer.

Die zentrale Frage dabei: Halten sich die Fußball-Fans an den seit Ausbruch der Corona-Pandemie vorgeschriebenen Mindestabstand? Während mancherorts die Hygienemaßnahmen streng eingehalten und kontrolliert werden, scheint es anderenorts, als hätte es Corona nie gegeben.

Tatsächlich machen es die einzelnen Verordnungen, Lockerungen und unterschiedlichen Hygienekonzepte den Vereinen und Zuschauern nicht immer leicht, den Überblick zu behalten. Wie viele Zuschauer dürfen überhaupt vor Ort sein? Was passiert, wenn sich ein Spieler mit dem Virus infiziert hat? Und wer gibt all die Regelungen eigentlich vor? Die wichtigsten Fragen und Antworten hat unser Redaktionsmitglied Sandra Hennig zusammengetragen.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang