Handschellen
Handschellen liegen auf einem Tisch. | Foto: Armin Weigel/Archiv

Biberach

17 Jahre alter Mann erstochen: Verdächtiger muss in U-Haft

Anzeige

Nach der tödlichen Attacke auf einen Jugendlichen in Biberach ist Haftbefehl gegen einen 20 Jahre alten mutmaßlichen Täter wegen Mordverdachts erlassen worden. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mit.

Wie schon am Sonntag, wurden auch am Montag noch Spuren rund um den Tatort gesichert. Außerdem wurden Zeugen vernommen. Die Leiche des 17 Jahre alten Jugendlichen soll obduziert werden.

Der 17 Jahre alte junge Mann wurde nach dem Besuch einer Gaststätte getötet. Staatsanwaltschaft und Polizei hatten mitgeteilt, das 17 Jahre alte Opfer und der mutmaßliche Täter hätten am Samstag kurz vor Mitternacht das Lokal verlassen. Dabei habe der 17-Jährige gemeinsam mit einem 16 Jahre alten Jugendlichen den 20 Jahre alten Mann gestützt. Dieser war laut Polizeiangaben stark betrunken.

Bisherigen Ermittlungen zufolge habe der 20-Jährige plötzlich auf den drei Jahre jüngeren Jugendlichen eingestochen. Der starb kurz drauf an seinen schweren Verletzungen. Ob es sich bei der Tatwaffe um ein Messer oder um einen anderen Gegenstand gehandelt hat, wird geprüft, wie ein Polizeisprecher sagte.