Alkoholkontrollen auf Autobahnraststätten
Polizisten reichen an einer Autobahnraststätte bei einer Alkoholkontrolle ein Alkoholmessgerät in eine Fahrerkabine. | Foto: Uwe Anspach/Archiv

Sinsheim

Alkohol-Kontrollen bei Lastwagenfahrern: jeder 14. betrunken

Anzeige

Die Polizei hat Hunderte Lastwagenfahrer in Baden-Württemberg auf Alkohol kontrolliert. Über mehrere Stunden hinweg sprachen Beamte die Fahrer am Sonntagabend auf verschiedenen Autobahn-Rastplätzen an und machten Atemalkoholtests. Allein an Rastplätzen in Hockenheim, Sinsheim und Sandhausen prüften sie 485 Fahrer, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Demnach standen 33 davon noch unter Alkoholeinfluss von mindestens 0,5 Promille. 18 dieser Fahrer hatten sogar Werte von über einem Promille. Bei einem Mann wurden noch knapp 2,3 Promille gemessen. Landesweite Ergebnisse der Kontrollen gab es zunächst noch nicht.

Unser erstes Ziel ist die Gefahrenabwehr

Fahrer, bei denen ein hoher Alkoholwert gemessen wurde, durften so lange nicht weiterfahren, bis der Wert gesunken war. „Unser erstes Ziel ist die Gefahrenabwehr“, sagte der Leiter der Mannheimer Verkehrspolizei, Dieter Schäfer. Er wies darauf hin, dass es wiederholt Fälle gegeben habe, in denen Fahrer betrunken über die Autobahn gefahren seien.

(dpa/lsw)