Frank-Walter Steinmeier
Mit einer Ansprache von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier beginnen am Mittwoch die Feierlichkeiten zu 70 Jahren Grundgesetz in Karlsruhe. | Foto: Soeren Stache/Archivbild

Auftaktveranstaltung

Bundespräsident Steinmeier spricht in Karlsruhe zu 70 Jahre Grundgesetz

Anzeige

Mit einer Ansprache von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier beginnen am Mittwoch die Feierlichkeiten zu 70 Jahren Grundgesetz in Karlsruhe. Die Rede im Sitzungssaal des Bundesverfassungsgerichts ist Auftakt des traditionellen Verfassungsgesprächs am Vorabend des 23. Mai.

In diesem Jahr sitzt Gerichtspräsident Andreas Voßkuhle selbst mit auf dem Podium. Er diskutiert unter anderem mit dem früheren Bundesminister Thomas de Maizière (CDU) und dem Linke-Politiker Gregor Gysi die Frage: „Deutschland in guter Verfassung?“.

Die Badischen Neuesten Nachrichten haben zum Jubiläum des Grundgesetzes eine Verlagsbeilage herausgegeben. Sie widmet sich dem Grundgesetz, dem Bundesverfassungsgericht als Hüter der Verfassung sowie der Stadt Karlsruhe, der Hauptstadt des Rechts. Zudem beinhaltet die Beilage ein umfassendes Programmheft zum Verfassungsfest vom 22. bis 25 Mai vor dem Karlsruher Schloss. Darüber hinaus gibt es auf bnn.de einen Beitrag, wie die hohen Gerichte überhaupt in die Fächerstadt kamen.

 

Hilfe zum BNN-Newsletter

Datenschutzerklärung

Verfassungsfest bis Samstag

Das Grundgesetz wurde am 23. Mai 1949 in Bonn unterzeichnet, mit Ablauf des Tages trat es in Kraft. Am Donnerstag finden die zentralen Festveranstaltungen in Berlin in Schloss Bellevue und am Brandenburger Tor statt.