Adi Hütter und Julian Nagelsmann (l-r)
Frankfurts Trainer Adi Hütter (l) und Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann unterhalten sich. | Foto: Uwe Anspach/Archiv

Frankfurt

Eintracht gegen Hoffenheim: «Sehr, sehr interessantes Spiel»

Anzeige

Mit einer Serie von acht Pflichtspielen ohne Niederlage und jede Menge personeller Alternativen geht Eintracht Frankfurt in die Partie gegen die TSG 1899 Hoffenheim. Bis auf den Dauerverletzten Timothy Chandler kann Trainer Adi Hütter an diesem Samstag (15.30 Uhr/Sky) in der Fußball-Bundesliga auf den kompletten Kader zurückgreifen.

«Es gibt viele Möglichkeiten, viel Varianten. Ich habe sie schon im Kopf. Aber heute ist noch Abschlusstraining, da muss man immer flexibel bleiben», sagte der Österreicher am Freitag.

Bei einem Sieg könnte der Tabellensechste den Vorsprung auf die Hoffenheimer auf sechs Punkte ausbauen. Hütter sieht sein Team im Duell der beiden Anwärter aufs internationale Geschäft aber nicht als Favorit – obwohl die TSG große Verletzungssorgen hat. «Das wird sicherlich ein sehr, sehr interessantes Spiel zweier Mannschaften, die die Offensive lieben», sagte der 49-Jährige. dpa/lsw