Europa-Park in Rust
Zuerst waren es nur Medienberichte und Gerüchte, nun ist es Gewissheit: Das Skandinavische Themenbereich im Europa-Park Rust wird später wiedereröffnet als ursprünglich geplant. | Foto: Patrick Seeger/Archiv

Reparaturarbeiten

Europa-Park: Wiedereröffnung von Skandinavien verschoben

Anzeige

Zuerst waren es nur Medienberichte und Gerüchte, nun ist es Gewissheit: Das Skandinavische Themenbereich im Europa-Park Rust wird später wiedereröffnet als ursprünglich geplant. Der Europa-Park meldete am Mittwoch auf Facebook, dass sich die Wiedereröffnung, die eigentlich für den 24. Mai geplant war, in den Juni verschoben werden muss.

„Wir arbeiten weiter mit Hochdruck daran, um euch den Skandinavischen Themenbereich so schnell wie möglich wieder zur Verfügung zu stellen“, heißt es in dem Internet-Post. Ein genaues Eröffnungsdatum steht demnach derzeit nicht fest. Der Themenbereich wurde bei einem Großbrand im Jahr 2018 zerstört.

Eigentlich war für Freitag, den 24. Mai, ein großes Event geplant, in dessen Rahmen „Skandinavien“ wiedereröffnen sollte (die BNN berichteten).

Das neue Museumshotel „Krønasår“ soll weiter wie geplant Ende Mai öffnen. Das wird der Europa-Park sicher dennoch gebührend feiern. Vom Perfektionismus im Europa-Park konnten sich vergangene Woche auch einige BNN-Leser bei einer exklusiven Führung ein Bild machen.