Sprengmeister
Mitarbeiter des Kampfmittelbeseitigungsdienstes stehen neben einer entschärften Bombe. | Foto: Stefan Puchner

Kampfmittelbeseitigungsdienst

Explosives Erbe des Zweiten Weltkriegs: Experten entschärfen Bomben

Anzeige

Der Kampfmittelbeseitigungsdienst Baden-Württemberg (KMBD) entschärft und entsorgt Blindgänger oder vergrabene Munition aus dem Zweiten Weltkrieg.

Der KMBD unterstützt die Polizei wenn eine Bombe gefunden wurde und entschärft werden muss. Die Arbeit der Bombenentschärfer ist lebensgefährlich – seit Kriegsende wurden mehrere Mitarbeiter tödlich verletzt.

Feuerwerker und Munitionsarbeiter

Das Team besteht aus verschiedenen Experten, angeführt von einem Leiter der Kampfmittelbeseitigung. Feuerwerker, Luftbildauswerter, Munitionsarbeiter aber auch Verwaltungsbeamte sind an den Einsätzen beteiligt.

Die gefundenen und geborgenen Bomben und Munitionsteile müssen anschließend vernichtet werden. Dabei können verschiedene Verfahren angewendet werden: Auf einer Brandplatte werden Bomben ausgebrannt und Explosivstoffe abgebrannt oder ausgeschmolzen.

25.000 Bomben entschärft

Die KMBD unterliegen den Bundesländern. Laut dem Regierungspräsidium (RP) Baden-Württemberg wurden zwischen 1946 und Ende 2017 im Land fast 25.000 Bomben entschärft und vernichtet und mehr als sieben Millionen Kilogramm Munition geborgen. Dabei wurden insgesamt rund 88 Millionen Quadratmeter Fläche von Munition befreit.

Gefährliche Funde

Auch mehr als 70 Jahre nach Kriegsende habe die Munition nichts von ihrer Gefährlichkeit verloren, so das RP. Eine Vorhersage, wie lange Spaziergänger, Pilzsammler oder Landwirte noch auf Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg stoßen werden und der Einsatz des Kampfmittelbeseitigungsdienstes nötig sein wird, könne nicht getroffen werden.

Unverzichtbarer Dienst

Laut dem baden-württembergischen Innenminister Thomas Strobl (CDU) bleibt der KMBD auch fast ein Dreiviertel Jahrhundert nach Ende des Zweiten Weltkriegs unverzichtbar. Beinahe 1000 Anfragen jährlich seien Beweis genug für den wichtigen Beitrag, den die Bombenentschärfer für die Sicherheit der Menschen in Baden-Württemberg leisteten.

Mit Material von dpa.