Die feststeckende Ratte wurde von sieben Feuerwehrleuten aus ihrer misslichen Lage befreit. | Foto: Berufstierrettung Rhein Neckar/Facebook

Bensheim

Feuerwehr rettet eingeklemmte Ratte aus Gullydeckel

Anzeige

Im südhessischen Bensheim hat die Feuerwehr eine Wanderratte gerettet, die in einem Gullydeckel feststeckte. Anwohner hatten das Tier entdeckt und versucht, es aus seiner misslichen Lage zu befreien.

Die Ratte wehrte sich jedoch so vehement, dass die Anwohner die Tierrettung alarmierten. Diese wiederum, bat die Feuerwehr Bensheim-Auerbach um Hilfe. Letztlich waren sieben Männer nötig, um das Tier aus dem Gullydeckel „herauszudrehen“, wie die Berufstierrettung Rhein Neckar auf Facebook schreibt.

„Zur schonenden Befreiung“ sei der Kanaldeckel durch die Feuerwehr angehoben worden, wodurch sich die Ratte auf der anderen Seite des Deckels herausdrehen ließ. Der Rattenbock sei unverletzt in die Freiheit entkommen, hieß es.

 

Die außergewöhnliche Rettungsaktion hielt die Berufstierrettung Rhein Neckar auch auf Video fest:

 

„Wir machen keine Unterschiede. Vor dem Gesetz sind die Tiere alle gleich. Ich lasse ja auch keinen Menschen irgendwo liegen, nur weil er anderen nicht passt oder anders ist!“, sagte Tiernotretter Michael Sehr gegenüber „Bild“.