Frank Schmidt
Heidenheims Trainer Frank Schmidt gestikuliert. | Foto: Stefan Puchner/Archiv

Duell am Samstag

Heidenheim erwartet kampfbetontes Spiel gegen Duisburg

Anzeige

Heidenheims Trainer Frank Schmidt will von einer Favoritenrolle im Heimspiel gegen den vom Abstieg bedrohten MSV Duisburg nichts wissen und erwartet eine umkämpfte Partie. «Wichtig ist gegen Duisburg, dass man Geduld mitbringt, nicht zu offensiv steht. Ich denke es wird, auch aufgrund des Wetters, ein sehr kampfbetontes Spiel, da muss man Zweikämpfe gewinnen, handlungsschneller sein als der Gegner», sagte Schmidt am Freitag. «Pflicht ist, alles dafür zu tun, dass wir zu Hause wieder erfolgreich sind», meinte er vor dem Duell am Samstag (13.00 Uhr/Sky).

Verzichten muss der FCH dabei weiter auf Stürmer Robert Glatzel (Muskelfaserriss) und auch auf den für den Spielaufbau so wichtigen Niklas Dorsch. Er ist nach fünf Gelben Karten gesperrt. Verteidiger Timo Beermann, der in Sandhausen kurzfristig passen musste, hat dagegen wieder mit dem Mannschaft trainiert.