Rene Rast
Rene Rast. | Foto: Thomas Frey/dpa

Motorsport

Hockenheim: DTM-Champion Rast feiert siebten Saisonsieg

Anzeige

René Rast hat bei den Deutschen Tourenwagen-Masters (DTM) seinen siebten Saisonsieg gefeiert. Der Audi-Pilot stand bereits vor dem finalen Wochenende auf dem Hockenheimring als Gesamtsieger fest. Zweiter wurde Marco Wittmann (BMW) vor Mike Rockenfeller (Audi).

Wittmann lieferte sich lange ein hitziges Duell mit Rast, überholte den aktuell stärksten DTM-Fahrer sogar . Letztlich setzte sich der Audi-Fahrer aber erneut durch. Wittmann erhielt sich durch seine Fahrt aufs Podium die Chance auf den zweiten Platz im Gesamtklassement.  „Ich hatte eine gute Pace. Marco kam hier und da recht nah ran. Über zwei Runden hatten wir einen echten Zweikampf“, zog Rast gegenüber ran.de ein Fazit.

Button wird Neunter bei DTM-Debüt

Wer befürchtet hatte, dass die japanischen Gäste der Super-GT nicht konkurrenzfähig sein würden, wurde am Samstag eines besseren belehrt.  Allen voran zeigte Jenson Button mit Platz sechs im Qualifying, dass die Gaststarter-  trotz wenig Erfahrung mit den Einheitsreifen und Unterschieden bei der Technik – das Tempo der DTM-Fahrzeuge mitgehen können.  Button wurde nach seinem Boxenstop zurückgeworfen. Danach wühlte er sich mit seinem Honda durchs Mittelfeld und entschied mehrere Rad-an-Rad-Duelle für sich. Der Brite wurde Neunter. Ryo Hirakawa (Lexus) wurde 17 und ließ ebenfalls mehrere Fahrzeuge hinter sich.

Schwierigkeiten mit dem Regelwerk

Button zeigte sich nach dem Rennen gegenüber ran.de verwunder über manche Regelungen: „Ich war mir nicht komplett über die Regeln im Klaren. Ich wusste nicht, dass sie schon in den ersten fünf Runden das DRS benutzen.“ Dennoch war Button zufrieden mit dem Abschneiden während seines ersten DTM-Rennens. „Nachdem die Reifen auf Temperatur waren, hat es Spaß gemacht“, so der Ex-Formel-1-Weltmeister.

(mit dpa)