In der Nacht von Freitag auf Samstag ist ein großes Wochenendhaus in einem Wald bei Höfen an der Enz abgebrannt.
In der Nacht von Freitag auf Samstag ist ein großes Wochenendhaus in einem Wald bei Höfen an der Enz abgebrannt. Kreisfeuerwehrverband Calw e.V. Heiko Friedrich | Foto: Kreisfeuerwehrverband Calw/Heiko Friedrich

Fast 30 Feuerwehrleute vor Ort

Höfen an der Enz: Wochenendhaus brennt ab

Anzeige

In der Nacht von Freitag auf Samstag ist ein großes Wochenendhaus in einem Wald bei Höfen an der Enz (Landkreis Calw) abgebrannt. Aufgrund des Feuers stürzte das Haus ein, das Metalldach legte sich teilweise wie ein Mantel auf die Brandstellen, wie der Kreisfeuerwehrverband Calw am Samstag mitteilte.

Daher mussten die Feuerwehrleute die seitlich noch stehenden Wände mit einer Motorsäge aufsägen, um die Brandstellen löschen zu können.

Haus brannte beim Eintreffen der Feuerwehr bereits lichterloh

Der Alarm war gegen 1.37 Uhr eingegangen. Laut Mitteilung brannte das Haus beim Eintreffen der ersten Kräfte bereits lichterloh. Da es in diesem Waldstück keinen Hydranten gibt, musste das Löschwasser aus einem Forellenbach gezogen werden.

Die Brandbekämpfung zog sich nach offiziellen Angaben bis in die frühen Morgenstunden hin. Die Feuerwehr Höfen an der Enz war mit drei Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften vor Ort. Die Abteilung Wildbad der Feuerwehr Bad Wildbad war mit drei Fahrzeugen und sieben Personen im Einsatz.

Der Feuerwehr gelang es, einen in der Nähe stehenden hölzernen Strommasten zu retten. Der Schaden wird auf ca. 35.000 Euro geschätzt, die Brandursache ist unbekannt. Die Ermittlungen hierzu werden am Sonntagmorgen fortgesetzt.

 

Hilfe zum BNN-Newsletter

Datenschutzerklärung

Polizei Bad Wildbad ermittelt

Die Absicherung der Einsatzkräfte übernahmen die Kräfte des Roten Kreuzes, die mit Rettungswagen und Notarztfahrzeug anwesend waren. Der Polizeiposten Bad Wildbad hat die Ermittlungen hinsichtlich der Brandursache übernommen.

BNN