Neuer Intendant des SWR ist Kai Gniffke. 56 Stimmen bekam er, 47 hätte er gebraucht. | Foto: NDR

Im zweiten Wahlgang gewählt

Kai Gniffke ist neuer SWR-Intendant

Anzeige

Kai Gniffke ist neuer Intendant beim SWR. Der Chefredakteur von ARD-aktuell setzte sich im zweiten Wahlgang gegen Stefanie Schneider durch. Die Landessendedirektorin kündigte gegenüber den BNN nach der Wahl an, im Amt bleiben zu wollen und mit Gniffke ein Team bilden zu wollen.

Im ersten Wahlgang fehlte beiden Kandidaten die nötigen Stimmenanzahl. Im Gesamtergebnis hätte Schneider eine Stimme mehr gebraucht, zudem die erforderliche Mehrheit in den jeweiligen Bundesländern Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. Davon war sie in Bezug auf Rheinland-Pfalz weit entfernt. Dafür hatte Gniffke in Baden-Württemberg einen deutlichen Rückstand.

Kai Gniffke und Stefanie Schneider direkt nach der Entscheidung:

Langer Applaus für Schneider

Im zweiten Wahlgang erreichte Gniffke dann 56 Gesamtstimmen – 47 wären nötig gewesen – und die Mehrheit in den jeweiligen Bundesländern. Nach langem Applaus für die unterlegene Landessendedirektorin betonten beide Kandidaten Einigkeit und den fairen Wahlkampf.

Der neue Intendant nimmt seine Arbeit in Stuttgart nicht sofort auf, da er noch in Hamburg tätig sein wird. Ein genaues Startdatum gibt es noch nicht – bis dahin bleibt SWR-Intendant Peter Boudgoust im Amt.