Bei Keltern sind mehrere hundert Strohballen in Brand geraten. | Foto: Waldemar Gress

Polizei vermutet Brandstiftung

Nahe Autobahn: Hunderte Strohballen geraten bei Keltern in Brand

Anzeige

Bei Keltern sind am Montagmorgen gegen 9 Uhr mehrere hundert Strohballen in Brand geraten. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort im Einsatz. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

200 Strohballen brannten am Montag auf einem Feld bei Keltern. Polizei und Feuerwehr wurden gegen 8.50 Uhr über aufsteigenden Rauch in der Nähe eines Waldgebietes an der Autobahn informiert. Auf einem Feld konnten dann die brennenden Strohballen festgestellt werden. Im Löscheinsatz waren die Feuerwehren aus Pforzheim, Keltern und Remchingen mit rund 60 Einsatzkräften. Weiterhin wurde das THW zur Unterstützung angefordert. Die Löscharbeiten haben einige Stunden in Anspruch genommen. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Das Kriminalkommissariat Pforzheim hat die Ermittlungen übernommen. Der Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

BNN/ots