Klaus Holaschke, Oberbürgermeister der Stadt Eppingen
Klaus Holaschke wurde mit 99 Prozent der Stimmen wiedergewählt. Allerdings gingen weniger als ein Drittel der Wahlberechtigten an die Urnen. | Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild

Kein Gegenkandidat

Klaus Holaschke bleibt Oberbürgermeister in Eppingen – geringe Wahlbeteiligung

Anzeige

Mit fast 99 Prozent der Stimmen ist der Eppinger Oberbürgermeister Klaus Holaschke in seinem Amt bestätigt worden. Der 57 Jahre alte parteilose Rathauschef war der einzige Bewerber bei der OB-Wahl. Rund 17 000 Männer und Frauen waren nach weiteren Angaben der Stadt wahlberechtigt.

Die Wahlbeteiligung lag mit 32,27 Prozent noch unter der von 2012 (34,67 Prozent). Der Verwaltungswirt wurde erstmals 2004 an die Rathausspitze gewählt. Die Kommune im Kreis Heilbronn zählt 22 175 Einwohner.

Beim letzten Urnengang 2012 hatte Holaschke auch keinen Gegenkandidaten. Damals lag sein Wahlergebnis mit 98,82 eine Winzigkeit über dem jetzigen von genau 98,62. Er ist verheiratet und Vater dreier erwachsener Kinder.

(dpa-lsw)