Heidelberg - Neckarwiese
Zwei Besucher sitzen auf der Neckarwiese in einem mit spezieller Farbe gemalten Kreis. | Foto: Uwe Anspach/dpa

Feiern im Freien

Kreise auf der Neckarwiese in Heidelberg geben Corona-Abstand vor

Anzeige

Feiern im Freien? Schön und gut, aber gerade in Corona-Zeiten müssen da viele Regeln beachtet werden. Die Stadt Heidelberg hat sich jetzt etwa besonderes für die Neckarwiese ausgedacht, damit die Menschen sich an die nötigen Abstandsregeln halten.

Damit auf der für Feiern bekannten Neckarwiese in Heidelberg zu Pfingsten Ordnung herrscht, hat die Stadt Kreise mit dem nötigen Corona-Abstand markiert. Wie Anstoßkreise auf einem Fußballplatz geben die Markierungen vor, wo sich einzelne Gruppen aufhalten dürfen. Städtische Arbeiter brachten die weiße Farbe, die mit der Zeit von alleine wieder verschwindet, am Freitag auf.

Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Überblick

In einen Kreis dürfen sich Personen allein oder mit Menschen aus dem eigenen Haushalt sowie maximal einem weiteren Haushalt setzen, teilte die Stadt mit. Der Abstand von rund drei Metern zwischen den Kreisen biete genügend Platz, um zwischen den Gruppen hindurchzulaufen. „Für das Pfingstwochenende ist schönes Wetter angekündigt, da wollen wir für die Neckarwiese eine kleine Orientierungshilfe geben, damit sich niemand Sorgen um den richtigen Abstand machen braucht“, teilte Bürgermeister Wolfgang Erichson mit.

dpa/lsw