Krematorium in Schwäbisch Hall
Ein Krematorium an einem Friedhof in Schwäbisch Hall hat am Mittwochabend gebrannt.

Schwäbisch Hall

Millionenschaden bei Brand eines Krematoriums

Anzeige

Schwäbisch Hall (dpa/lsw) – Beim Brand eines Krematoriums an einem Friedhof in Schwäbisch Hall ist am Mittwochabend ein hoher Schaden entstanden – die Polizei spricht von 1,5 Millionen Euro. Die genaue Ursache für das Feuer ist noch unklar, wie ein Sprecher der Polizei am Donnerstag mitteilte. Kriminalpolizei sowie Kriminaltechniker seien vor Ort gewesen. Der Kühlraum, in dem rund 20 Verstorbene aufgebahrt waren, war vom Brand nicht betroffen.

Die Löscharbeiten dauerten mehrere Stunden. Bis in die Morgenstunden mussten noch einzelne Glutnester gelöscht werden. Ein Zeuge hatte das Feuer bemerkt. Das Krematorium wird von einem privaten Unternehmen betrieben. Es hat zwei Brennkammern. Von dem Feuer war nach Betreiberangaben nur eine Kammer betroffen. Der Betrieb in der funktionierenden Brennkammer solle in ein bis zwei Tagen wieder aufgenommen werden. Das Krematorium wurde 2009 eröffnet.