Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen)
Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen) spricht während einer Pressekonferenz in das Mikrofon. | Foto: Sebastian Gollnow/Archivbild

Baden-Württemberg

Kretschmann verleiht erste Integrationspreise des Landes

Anzeige

Stuttgart (dpa/lsw) – Um die Integrationsarbeit zu würdigen, hat Baden-Württemberg zum ersten Mal Integrationspreise des Landes verliehen. «Wir wollen mit dem Preis das riesige Engagement der Zivilgesellschaft, der Kommunen, der Verwaltungen, der Verbände und auch der Unternehmen im Land würdigen», sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) am Dienstag in Stuttgart laut vorab verbreiteter Mitteilung. «All diese Initiativen und Projekte tragen wesentlich zum Zusammenhalt der Gesellschaft bei und zeigen, dass Vielfalt ein selbstverständlicher Teil Baden-Württembergs ist.»

Die Preise wurden in den Kategorien Kinder und Jugend, Zivilgesellschaft, Unternehmen und Verbände sowie Kommunen und Verwaltungen verliehen. Sie sind mit Preisgeldern von 1000 bis 4000 Euro dotiert. Zudem gibt es sogenannte Anerkennungspreise. Eine Jury wählte die Gewinner den Angaben nach aus 380 Bewerbungen aus. Darunter ist die Heidelberger Initiative «Cook Your Future», die sich für die Integration und Ausbildung junger Geflüchteter zwischen 18 und 35 Jahren im Bereich des Hotel- und Gaststättengewerbes einsetzt.

Anlässlich der Preisverleihung startete das Integrationsministerium eine Initiative unter dem Motto #gemeinsamBW. Damit sollen Menschen nach Worten von Minister Manne Lucha (Grüne) zeigen, dass Integration im Südwesten gelebte Praxis sei. «Lassen Sie uns weiterhin Farbe bekennen und für Vielfalt und ein respektvolles Miteinander eintreten.»

Unterstützt wird das Projekt den Angaben nach von Prominenten wie dem Fußballtrainer des SC Freiburg, Christian Streich, dem Stuttgarter Sternekoch Vincent Klink, dem Tänzer und Choreograph Eric Gauthier sowie der Unternehmerin Antje von Dewitz.