Blaulicht
Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit. | Foto: Monika Skolimowska/Archivbild

Fauxpass der Stadtverwaltung

Kurioser Streit um Feuerwerk sorgt für Stirnrunzeln

Anzeige

Blaubeuren (dpa/lsw) – Der Streit um ein geplantes Feuerwerk hat in Blaubeuren (Alb-Donau-Kreis) für eine unerwartete Wendung gesorgt. Ein Mann wollte bei einer Feier im Stadtteil Asch ein Feuerwerk zünden, teilte die Polizei mit. Ein Pferdehalter habe sich aus Sorge um die Tiere im nahen Stall aber darüber beschwert.

Herbeigerufene Beamte staunten demnach nicht schlecht, als beide streitenden Männer Papiere von der Stadtverwaltung vorlegen konnten, in denen ihre jeweilige Haltung bestätigt wurde. Da dieser Widerspruch am Samstag nicht aufgelöst werden konnte, vermittelten die Beamten einen Kompromiss. Demnach konnte das Feuerwerk an anderer Stelle abgebrannt werden, so dass die Pferde nicht unmittelbar dem Lärm ausgesetzt waren.