Foto: Hora

Bad Buchau

Kutsche stößt gegen Auto: Pony musste eingeschläfert werden

Anzeige

Beim Zusammenstoß einer Kutsche mit einem Auto bei Bad Buchau (Kreis Biberach) sind zwei Ponys schwer verletzt worden; eines so schwer, dass es eingeschläfert werden musste. Die Kutsche war am Mittwoch mit zwei Frauen unterwegs, als die Ponys vermutlich durch einen Hund erschreckt wurden, sagte ein Sprecher der Polizei am Freitag.

Eine Frau sprang von der Kutsche, um die Tiere zu stoppen, die andere fiel kurz darauf herunter. Beide Frauen blieben laut Polizei unverletzt. Die Ponys kreuzten daraufhin eine Landstraße, wo sie mit dem Auto eines 23 Jahre alten Fahrers zusammenstießen. Der Schaden beträgt 15.000 Euro.