Weil Lars Dettweiler (35) aus Helmsheim bei einem Grillfest eine große Klappe hatte, hat ihn seine Freundin bei „Das Perfekte Dinner“ angemeldet und es hat geklappt.
Weil Lars Dettweiler (35) aus Helmsheim bei einem Grillfest eine große Klappe hatte, hat ihn seine Freundin bei „Das Perfekte Dinner“ angemeldet und es hat geklappt. | Foto: Hora

Perfektes Dinner in Karlsruhe

Lars Dettweiler besitzt 13 Grills

Anzeige

Weil Lars Dettweiler (35) aus Helmsheim bei einem Grillfest eine große Klappe hatte, hat ihn seine Freundin bei „Das Perfekte Dinner“ angemeldet und es hat geklappt. Der Filialleiter einer Bank, Hobby-Grillmeister und Vater eines 7-jährigen Sohnes besitzt insgesamt 13 Grills, die sich im Keller, auf der Terrasse und auf seinem Freizeit-Grundstück befinden.

„Im Dauerbetrieb habe ich etwa fünf Grills“, sagt Dettweiler. Da liegt es nahe, dass er auch bei der Show seine Gerichte mit dem Grill zubereitet.

Zur Vorbereitung auf die TV-Produktion veranstaltete er zwei Probe-Essen – eins mit der Familie und eins mit Freunden.

Das Menü

Als Vorspeise gibt es bei ihm ein Maronensüppchen mit einer Portweinpflaume, als Hauptgang ein Kalbtafelspitz vom Smoker mit Kartoffelgratin, Kürbisstampf sowie „dreierlei Betthupferl“ als Nachtisch. Der Helmsheimer wollte mit seinem Menü zeigen, dass man auf einem Grill mehr zubereiten kann, als Steaks oder Würste. Sein eigenes Lieblingsgericht ist Cordon Bleu mit Spätzle – ein Gericht, das ihn an seine Oma erinnert.

Dreh und halbtags Arbeit

Der Dreh war für den 35-Jährigen relativ stressig, da er noch halbtags gearbeitet hatte. Wenn er noch einmal mitmachen würde, dann „nur mit Urlaub“, sagt er. Die Kameras konnte er bereits nach dem zweiten Tag vergessen.

Zufrieden mit der Leistung

Mit seiner Leistung ist er dennoch hochzufrieden, weil der Grillmeister zeigen konnte, was er sich vorgenommen hatte. Dass bei seinem Kartoffelgratin der Boden unten schwarz war, hatte niemand bemerkt, da er das Malheur rechtzeitig beseitigt hat.

Reime über die Kandidaten

Die Gruppe sei sehr harmonisch gewesen. „Wir haben uns alle sehr gut ergänzt“, so der Karnevalist, Büttenredner und Tänzer in einem Männerballett. Seine Begrüßung und Menüvorstellung hat er in Reimform gemacht. Dettweiler, der als Frohnatur gilt, hat über jeden der Kandidaten einen Fünf-Zeiler verfasst. Die anderen Teilnehmer mussten im Gegenzug einen Vers über ihn schreiben – so waren sie beschäftigt, während er in Ruhe kochen konnte.

Die Ausstrahlung wird der Fleisch-Fan mit Freunden und Familie anschauen.