Handschellen
Handschellen liegen auf einem Tisch. | Foto: Armin Weigel/Archiv

Gaildorf

Mann bei Messerangriff verletzt: Tatverdächtiger in Haft

Anzeige

Bei einem mutmaßlich aus Rache verübten Messerangriff ist ein 21 Jahre alter Mann in der Stadt Gaildorf (Landkreis Schwäbisch-Hall) lebensgefährlich verletzt worden. Tatverdächtig sind nach Polizeiangaben vom Dienstag fünf deutsche Männer im Alter zwischen 20 und 31 Jahren.

Das ebenfalls deutsche Opfer wurde demnach in der Nacht zum Sonntag in der Nähe des Gaildorfer Freibads niedergestochen. Dem jungen Mann seien lebensgefährliche Verletzungen im Oberkörperbereich und im Gesicht zugefügt worden. Passanten fanden den Schwerverletzten unweit des Tatorts an der Bundesstraße 19 und alarmierten den Rettungsdienst.

Die fünf Tatverdächtigen konnten laut Polizei ermittelt werden. Gegen einen von ihnen erging am Montag Haftbefehl. Drei Beschuldigte sollten am Dienstag einem Haftrichter vorgeführt werden, bei einem weiteren Mann werde die Haftfrage noch geprüft. Die Ermittler gehen nach eigenen Angaben von einer «Bestrafungsaktion» aus, nannten dazu aber keine Einzelheiten.