Voll besetzt – mit entsprechenden Abständen, versteht sich – war die große Eislaufhalle im Eistreff Waldbronn. | Foto: Klaus Müller

Gemeinderat hat entschieden

Mehr Zustimmung als erwartet – Eistreff in Waldbronn bleibt erhalten

Anzeige

Es wird auch weiterhin in Waldbronn den Eistreff geben. Mehrheitlich sprach sich der Gemeinderat dafür am Mittwochabend aus. Eine Betreibergesellschaft wird die weit über die Grenzen der Region hinaus bekannte und genutzte Einrichtung übernehmen. Schauplatz der außerordentlichen Gemeinderatsitzung war die große Eislaufhalle.

Von unserem Mitarbeiter Klaus Müller

Rund 280 Besucher waren gekommen, um die Entscheidung des Waldbronner Gemeinderates über die Zukunft des Eistreff mitzuerleben. Damit war die extra dafür bestuhlte, große Eislaufhalle im Treff bis auf den sprichwörtlich letzten Stuhl besetzt. Mehr Zuschauer hätten die Sitzung ohnehin nicht verfolgen dürfen. Bei der Bestuhlung wurde akribisch auf die coronabedingten Vorgaben – eben Abstand halten – geachtet.

Zum Thema: Eistreff Waldronn auf der Suche nach Überlebens-Konzept

Mehr Zustimmung als erwartet

Im Vorfeld zeichnete sich bereits eine Mehrheit für das „Betreiber-Modell“ ab. Dass die Abstimmung mit zwölf Ja-Stimmen gegen fünf Nein-Stimmen und zwei Enthaltungen dann doch so eindeutig ausfiel, überraschte schon ein wenig. Einzelne Fraktionen stimmen innerhalb ihrer Reihen unterschiedlich ab.

Warten auf den Einlass in den Eistreff. | Foto: Klaus Müller

Der Gemeinderat konnte zwischen zwei Angeboten wählen. Die Firma Aldi wollte für etwa zweieinhalb Jahre das Eislaufgebäude mieten, um dort vorübergehend eine Filiale, einschließlich eines kleinen DM-Marktes, einzurichten. Dafür war der Discounter bereit, eine jährliche Pacht von 144.000 Euro zu bezahlen.

Soziale Komponente ausschlaggebend

Ebenso gab besagte Betreibergesellschaft, deren Name und Gesellschaftsform noch festgelegte werden muss, ein Angebot ab. Gegen eine jährliche Pachtzahlung von 20.000 Euro wolle man den Eislaufbetrieb in Eigenregie sicherstellen. Die Betreibergesellschaft wird vom Förderverein des Eistreffs und vom ERC Waldbronn nachhaltig unterstützt. Mit im Boot sind zudem etliche Sponsoren sowie Personen und Betriebe, die bereit sind, die Gesellschaft zu unterstützen.

Mehr zum Thema: Eishallen und Eisbahnen am Oberrhein

Mit ausschlaggebend für die Entscheidung des Gemeinderates war letztlich die soziale Komponente – die Einrichtung vor allem für Kinder und Jugendliche am Leben zu halten. Mehr in den Hintergrund traten dabei wirtschaftliche Aspekte.

Damit wird die Betreibergesellschaft ab dem 1. Oktober offiziell den Eistreff Waldbronn übernehmen. Die Entscheidung wurde von den Zuhörern mit einem regelrechten Jubelsturm bedacht