Uwe Lahl
Wartet der nächste Zug noch? Bahnreisenden im Südwesten droht neuer Ärger durch eine Änderung bei der Steuerung von Bahnanschlüssen. Von Dezember an gibt die DB Netz AG ihre Steuerungsfunktion für Anschlusszüge ab. Das Management dieses Bereichs werde damit künftig noch komplizierter, warnte Uwe Lahl, Amtschef im Verkehrsministerium, am Dienstag in Stuttgart. | Foto: Sebastian Willnow/zb/dpa

Stuttgart

Ministerium befürchtet Probleme mit Anschlusszügen in Baden-Württemberg

Anzeige

Wartet der nächste Zug noch? Bahnreisenden im Südwesten droht neuer Ärger durch eine Änderung bei der Steuerung von Bahnanschlüssen. Von Dezember an gibt die DB Netz AG ihre Steuerungsfunktion für Anschlusszüge ab. Das Management dieses Bereichs werde damit künftig noch komplizierter, warnte Uwe Lahl, Amtschef im Verkehrsministerium, am Dienstag in Stuttgart.

Man müsse ein Verfahren hinbekommen, in dem die Bahnunternehmen miteinander kommunizierten. Da es deutlich mehr Unternehmen auf dem Markt gebe, steige auch der Koordinationsaufwand. Das Land müsse eine zufriedenstellende Lösung sicherstellen.

Man finde den Rückzug der DB Netz zwar falsch. Der Rückzug sei aber auch eine Chance, künftig bessere Entscheidungen zu treffen, weil die DB Netz in der Vergangenheit nicht alles perfekt gemacht habe.

dpa/lsw