Havard Nielsen und Dennis Diekmeier
Der Duisburger Havard Nielsen (l.) und der Sandhausener Dennis Diekmeier kämpfen um den Ball. | Foto: Roland Weihrauch

MSV Duisburg mit Remis gegen Sandhausen

Anzeige

Duisburg (dpa) – Trotz einer Aufholjagd gegen den SV Sandhausen ist der direkte Klassenerhalt für den MSV Duisburg in der 2. Fußball-Bundesliga kaum noch zu schaffen. Im Kellerduell kam der Tabellenvorletzte am Samstag gegen den SV Sandhausen nicht über ein 2:2 (0:1) hinaus. Die Führung durch Andrew Wooten (28. Minute, 62./Foulelfmeter) glichen Havard Nielsen (71.) und Kevin Wolze (88./Handelfmeter) noch aus. Duisburg hat vier Spieltage vor Saisonende acht Punkte Rückstand zum Tabellen-15., aber vorerst nur vier zum Relegationsplatz. Dagegen konnte Sandhausen, mit 14 Punkten aus den vergangenen sechs Partien, durch das Remis den Abstand zur Abstiegszone vorübergehend auf vier Zähler vergrößern.

In dem für Duisburg so wichtigen Heimspiel zeigte das Team erst spät die nötige Leidenschaft und kam somit über den einen Punkt nicht hinaus. Lange Zeit mühten sich die «Zebras» vergeblich, um nach dem 0:1 die kompakte Sandhäuser Abwehr vor ernsthafte Probleme zu stellen. Erst in der Schlussphase, als erneut Wooten vom Elfmeterpunkt auf 2:0 für die Gäste erhöht hatte, konnten Nielsen per Drehschuss und Wolze per Handelfmeter den Rückstand noch aufholen.