Blaumeise
Eine Blaumeise sitzt an einer Futterstelle. | Foto: Tobias Hase/Archiv

„Stunde der Wintervögel“

Nabu ruft zu landesweiter Wintervogelzählung auf

Anzeige

Der Nabu ruft landesweit zum Wintervogelzählen vom 4. bis zum 6. Januar 2019 auf. Zum neunten Mal findet die bundesweite Aktion «Stunde der Wintervögel» statt, bei der jeder mitmachen kann, um den Vogelbestand vor seiner Haustüre zu erfassen. Das Ergebnis könnte dabei überraschend sein, denn der heiße und trockene Sommer führte dazu, dass Bäume und Sträucher viele Früchte tragen und so die Wintervögel viel Nahrung haben. «Wir hoffen auf sonniges Wetter am Zählwochenende im Südwesten, dann sind deutlich mehr Vögel unterwegs», erklärte Stefan Bosch, Ornithologe beim Nabu, am Freitag in Stuttgart.

Um mitzumachen, sucht man sich am besten einen ruhigen Platz und notiert sich eine Stunde lang die höchste Anzahl an Vögeln, die man beobachtet. Mit einem elektronischen Lernprogramm können sich Interessierte zudem auf die Zählung vorbereiten. Die Ergebnisse können online bis zum 15. Januar oder telefonisch am 5. und 6. Januar zwischen 10.00 Uhr und 12.00 Uhr gemeldet werden.