Gedenken
Die Staatsanwaltschaft Landau hat Revision gegen das Urteil nach dem tödlichen Messerangriff in Kandel eingelegt. | Foto: Andreas Arnold

Prozess noch nicht zu Ende

Nach Urteil zu Mord in Kandel: Staatsanwaltschaft legt Revision ein

Anzeige

Die Staatsanwaltschaft Landau hat Revision gegen das Urteil nach dem tödlichen Messerangriff in Kandel eingelegt. Das teilte die Anklagebehörde am Mittwoch mit.

Weitere Details zu dieser Entscheidung wurden nicht bekanntgegeben. Der Angeklagte Abdul D. war am Montag von der Großen Jugendkammer des Landauer Landgerichts wegen Mordes und Körperverletzung an seiner 15-jährigen Exfreundin Mia zu acht Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt worden.

Angeklagter soll Mia in Kandel getötet haben

Das Gericht hatte es als erwiesen angesehen, dass D. am 27. Dezember 2017 Mia in einem Drogeriemarkt in der pfälzischen Kleinstadt mit einem Messer attackiert und getötet hatte.

Das Verbrechen in Kandel war immer wieder Auslöser von Demonstrationen gewesen.