Nager sind nach der Fritz-Erler-Schule im Dezember an zwei weiteren Schulen aufgetreten: der Huchenfelder Grundschule und an den Inselschulen. Foto: dpa

Schulbetrieb nicht betroffen

Nagetierbefall an zwei weiteren Pforzheimer Schulen

Anzeige

Nachdem es im Dezember an der Fritz-Erler-Schule zu einem Befall von Mäusen in den Zwischendecken gekommen war, ist in den vergangenen Tagen an weiteren Pforzheimer Schulen ein Nagetierbefall aufgetreten. Auch die Straubenhardthalle in Conweiler ist wegen Mäusekots bis Mitte Februar gesperrt.

Derzeit werden von der Fachfirma, die durch das Gebäudemanagement der Stadt Pforzheim beauftragt wurde, an den mobilen Klassenzimmern der Inselschulen sowie an der Huchenfelder Grundschule entsprechende Maßnahmen im Gebäude und im angrenzenden Außenbereich vorgenommen. In den mobilen Klassenzimmern der Inselschulen ist nach Angaben der Stadt Pforzheim der Speiseraum betroffen. Die Versorgung der Schüler erfolgt in anderen Räumlichkeiten.

Speiseraum der Inselschulen betroffen

In Huchenfeld besteht ein Nagerbefall in der abgehängten Zwischendecke des PC-Raumes. Die Nutzung der betroffenen Räumlichkeiten wurde umgehend ausgesetzt. Nachdem Schüler und Lehrkräfte nicht in Kontakt mit den befallenen Räumlichkeiten gelangen können, besteht nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt derzeit kein Anlass zum Aussetzen des Schulbetriebs.

Köder am Außenbereich angebracht

Um gegen den in diesem Jahr ungewöhnlich starken Befall der Tiere anzugehen, werden auch an anderen Schulen vermehrt präventiv im Außenbereich Köder angebracht, so aktuell an der Nordstadtschule. Das Gebäudemanagement kläre jeden Verdachtsfall unverzüglich ab und ergreift die nötigen Maßnahmen, teilt die Stadt weiter mit.