Zweigeteilt ist der Nationalpark Schwarzwald zwischen Freudenstadt und Baden-Baden bereits seit der Gründung zum 1. Januar 2014.
Zweigeteilt ist der Nationalpark Schwarzwald zwischen Freudenstadt und Baden-Baden bereits seit der Gründung zum 1. Januar 2014. | Foto: dpa

Brief an Kretschmann

Nationalpark: Beiratschef Goll für Verbindung der beiden Teilflächen

Anzeige

Die beiden getrennten Flächen des Nationalparks Schwarzwald sollten nach Auffassung von Gerhard Goll miteinander verbunden werden. Die Zweiteilung des rund 10 000 Hektar großen Schutzgebiets zwischen Freudenstadt und Baden-Baden sei „ein Murks“, erklärte der Vorsitzende des Nationalparkbeirats im Interview mit den Badischen Neuesten Nachrichten.

Tausch von Waldflächen ist kein unüberwindbares Hindernis

Dieser Fehler sollte jetzt korrigiert werden. Bei „gutem Willen“ der Beteiligten sei dies machbar. Ein notwendiger Tausch von Waldflächen sei „kein unüberwindbares Hindernis.

Gerhard Goll, Vorsitzender des Beirats des Nationalparks Schwarzwald, beim Interview mit den Badischen Neuesten Nachrichten.
Gerhard Goll, Vorsitzender des Beirats des Nationalparks Schwarzwald, beim Interview mit den Badischen Neuesten Nachrichten. | Foto: Bernd Kamleitner

Der ehemalige Geschäftsführer der CDU-Fraktion im Landtag und Ex-Chef des Energiekonzerns EnBW hat dies in einem Schreiben auch Ministerpräsident Winfried Kretschmann mitgeteilt, das den BNN im Wortlaut vorliegt.  Der grüne Regierungschef hatte im Interview mit dieser Zeitung gesagt, dass er eine Verbindung zwischen den beiden Nationalparkflächen am Ruhestein und am Hohen Ochsenkopf im Nordschwarzwald ebenfalls für wünschenswert halte.

Schritt ist aus ökologischen und ökonomischen Gründen unerlässlich

Goll  erklärte, er halte „diesen Schritt aus ökologischen und ökonomischen Gründen für unerlässlich“. Er sei sich sicher, dass „alle aktiven Beiratsmitglieder aus fachlicher Sicht das genau so sehen“. Die Verbindung der Teilflächen sollte noch in dieser Legislaturperiode realisiert werden.

Das ausführliche Interview erscheint in den BNN

Das vollständige Interview mit Gerhard Goll erscheint in der Ausgabe vom Mittwoch, 19. Septemer 2018, in den Badischen Neuesten Nachrichten.