Auf der Flucht vor der Polizei schwer verletzt. | Foto: Hora

Stuttgart

Ohne Führerschein vor Polizei geflüchtet: Schwer verletzt

Anzeige

Schwere Verletzungen hat ein 29 Jahre alter Autofahrer in Stuttgart davongetragen, als er vor einer Polizeikontrolle flüchtete. Dabei kam er nach Polizeiangaben am Samstagmorgen von der Fahrbahn ab. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 10 000 Euro. Eine Streifenwagenbesatzung wollte den Mann in der Nacht kontrollieren. Der 29-Jährige beschleunigte sein Fahrzeug und fuhr davon. An einer Eisenbahnunterführung verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, prallte gegen eine Spritzschutzwand und ein Verkehrszeichen. Dabei wurde der Fahrer in seinem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Ersten Ermittlungen zufolge hat der 29-Jährige keinen gültigen Führerschein.